Was Lucius nicht wusste




Das Leben der Piraten entzog sich jeder offiziellen Dokumentation. Es gab nur Gerüchte, Lieder und gegenüber undisziplinierten Mitgliedern der Gemeinschaft auch Drohungen, die Bezug auf die Piraten nahmen. Insgeheim unterlagen sie jedoch der gleichen Überwachung wie alle Lebewesen und Maschinen (und auch die meisten Pflanzen), so dass die Wissenschaftler im Turm sehr viel über die Piraten wussten. Sogar mehr als die meisten Piraten selbst über ihre "Art" wussten. Homogen waren sie nicht, sondern sehr vielfältig. Gemeinsam war ihnen das Herausfallen aus der konstanten Besiedlung eines Planeten oder einer Raumstation und sie gehörten auch nicht zu den staatlich anerkannten Nomadenvölkern, deren Zweck und Zielrichtung es nun mal war, zwischen den anerkannten Besiedlungen zu wandern, und sei es auch über Jahrzehnte tiefgefroren. Auch die virtuellen Menschen zählten nicht zu den Piraten, obwohl sie ja im eigentlichen Sinne heimatlos waren. Doch kommen wir nun zu der positiven Beschreibung der Piratenvölker, statt zu sagen, was sie nicht sind. Es schien ja eine Gesetzmäßigkeit zu geben, dass jede Hochkultur auch eine Gruppe von Menschen hervorbrachte, die nicht ins System zu passen schien und die mehr oder weniger sozial auffällig wurde. Die Systeme reagierten auf fünf unterschiedliche Weisen, von denen vier letztlich Piratenvölker erzeugten. Die Ausnahme bildeten die wehrhaften Systeme, die "einfach" das deviante Verhalten mit dem Tod bestraften (nicht immer durch direkten physischen Tod). Der Anpassungsdruck in diesen Systemen war enorm und er verhinderte auch eine ganzheitliche menschlich-kulturelle Entwicklung. Die Attraktivität dieser rigiden Systeme war gering für die eigene Bevölkerung (die deshalb eher schrumpfte) und auch für Immigration, so dass sie zunehmend verarmen mussten. Die weniger rigiden Systeme teilten sich nun in vier Untergruppen ein. Es gab die religiös-verzeihende Tendenz und die marktwirtschaftlich-agnostische Tendenz jeweils in der Ausprägung emotional und rational. Weitere Tendenzen gab es nicht. Die emotionalen Gruppen, die grundsätzlich alles religiös-verzeihend wahrnehmen, versuchten die Menschen, die später zu Piraten wurden, durch Zuneigung, Integration, Hinwendung an sich zu binden. Und wurden dadurch nur umso leichter zum Opfer für Plünderungen, Lügen, Plünderungen, erneuten Lügen, Plünderungen und manchmal sogar vernichtenden Schlägen. Von diesen Kulturen überlebten nur versprengte Familien, die ihre Schiffe bestiegen, um ins All zu fliegen. Diese sammelten sich dann an vielen Stellen auf anderen Planeten und Stationen und waren dort zum einen sehr viel vorsichtiger und zum anderen trauten sie ihrer eigenen Religion nicht mehr. Die rationalen Gruppen unter den religiös-verzeihenden Kulturen hingegen konnten mit den Piraten sehr gut umgehen. Sie verstanden die zerstörerische Tendenz der Piraten und reagierten darauf mit militärischer Gewalt. Sie lieferten sich die härtesten Schlachten und langwierigsten Vernichtungs- und Abnutzungskriege, die das All je gesehen hat. Sie nahmen den Piraten ihre Sklaven und Kinder weg und versuchten sie auf den richtigen Weg zurück zu bringen. Wenn sie scheiterten, töteten sie die Sklaven und Kinder. Sie waren es, die das Aufflammen einer EMP-Sonne mit ihren Gesängen begrüßten und den Untergang jeder Piratensiedlung als Feiertag in ihren Kalender eintrugen. Die Menschen in Kulturen mit marktwirtschaftlich-agnostischer Tendenz bildeten gerne Koalitionen mit den Piratenvölkern, die eine gewisse Mindestorganisation erreicht hatten. Die emotionalen Kulturen taten dies aus Angst vor dem Krieg und aus Liebe zu allen Menschen, die es wert waren geliebt zu werden. Sie wurden fast immer restlos vernichtet, sobald die Piraten einen Weg gefunden hatten, ihre Herzen zu gewinnen und ihre Schwächen aufzudecken. Die rational handelnden Marktwirtschaftler hingegen bildeten nur Pakte mit den Piraten ganz am Anfang ihres Kontakts und gingen so schnell wie sie es konnten zum Vernichtungskrieg über. Die Piraten mochten sich gegenseitig nicht. Ihre Kontakte untereinander wurden durch die kriegerischen Auseinandersetzungen, EMP-Sonnen, interne Streitigkeiten, Katastrophen und ihre innere Instabilität stark behindert. Es gab immer wieder lockere Allianzen, die eher Nichtangriffspakte waren, damit man in Ruhe seine Plünderungen vornehmen konnte. Doch mit dem Tod einzelner Clanführer zerfielen diese Allianzen auch wieder und der Tod war ihr ständiger Begleiter. Gemeinsam war den Piratenvölkern, dass sie zu 90 % aus kampferprobten Männern bestanden, 5 % kampferprobten Frauen und 5 % Sklaven und anderen menschlichen Personen, die man im Laufe der Zeit aufgesammelt hatte. Eigene Kinder bekamen sie nur, wenn weibliche Sklaven lange genug lebten, um unter den widrigen Bedingungen hoher Strahlung lebensfähige Kinder auszutragen. Die meisten Piraten waren steril aufgrund der Strahlung im All und aufgrund der EMP-Wellen, denen sie immer wieder ausgesetzt waren. Auch war die Lebenswelt eines Piratenschiffs der kindlichen Entwicklung nicht wirklich zuträglich. In der ersten Phase von Piratenausbreitung in einem System gab es immer noch Welten und Stationen, die ausreichend Infrastruktur besaßen, so dass nach einer Eroberung durch Piraten eine erträgliche Umwelt herrschte. Doch führte die Ausbreitung der Piraterie immer dazu, dass die wirtschaftlichen Systeme zusammen brachen und sich ihre noch funktionierenden Reste versteckten. Die Piraten waren nicht in der Lage, komplexe Ökosysteme am Laufen zu halten und so zerfielen diese nach der Eroberung zwangsläufig. In der letzten Phase eines Systems regierte ein Clanchef, der die Drogen kontrollierte, über eine Horde von Piraten, die alles taten, um nach ihren Raubzügen wieder an ihre Drogen zu kommen. Also taten sie alles, lieferten ab und begaben sich in ihre Kammern, die sogleich mit einem Gas gefüllt wurden, das ihnen Erleichterung garantierte. Unter Entzug wachten sie auf und wussten, dass sie Befehle zu befolgen hatten, damit die Schmerzen aufhören konnten. So ein Leben ging bis zu 25 Jahre, aber meistens nur 10, also vom 12. Lebensjahr bis Mitte 20. Danach waren die meisten Piraten körperlich und geistig so zerstört, dass ihnen ihr Clanchef einen Gnadenschuss mit ihrem Gas verpasste. Und seine Biomasse wurde dem Recyclingsystem zugeführt. Die Verstrahlung der Nahrungsmittel an Bord wurde dadurch nicht verringert, dass man die Biomasse auf diese Weise weiter nutzte. Aber Hunger war auch kein gutes Gefühl. Es gab aber auch andere Gruppierungen, die sich "Piraten" nannten, aber eine ganz andere Organisationsform hatten. Sie nutzten das Chaos aus, das eine Pirateninfiltration in ein wohl geordnetes System darstellte und überfielen auch Planeten. Sie waren sehr stark bewaffnet, besaßen Schilde gegen natürliche Strahlen, EMP-Sonnen und Waffen und entführten weit mehr junge Menschen und auch Tiere als die anderen Piraten. Sie waren es, die einen geübten Betrachter an leicht verwahrloste Soldaten und andere Hüter der Ordnung erinnerten. Sie töteten ohne Scheu Frauen, Alte, Kinder, Vieh, zerstörten Dörfer, Felder, Bauwerke, Schutzwälle, Dämme. Stürzten ganze Regionen, Planeten und Systeme ins Chaos. Trotzdem waren sie anders. Die Geschichte dieser Piraten ist nur im Turm der Wissenschaften verzeichnet. Er ist einzigartig im Universum. Es gibt ihn auf jedem besiedelten Planeten scheinbar fünfmal (für jeden Regulanten gibt es ja eine Studentenstadt und jede Stadt hat ihren Turm), aber in Wahrheit ist es doch nur ein Turm, der in allen Städten und auf allen Planeten zugleich steht. Die echten Piraten wurden nie restlos vernichtet, sondern fanden immer noch einen Fluchtweg, ein entlegenes Versteck oder wurden zwischendurch einfach "vergessen". So gaben sie für die anderen "Piraten" den idealen Deckmantel, damit sie dem Turm dienen konnten. Lucius konnte davon nichts wissen, weil er nur in seiner Stadt unterwegs sein konnte. Wäre es ihm möglich gewesen, eine andere Stadt zu besuchen, wäre ihm aufgefallen, dass der Turm identisch ist bis ins kleinste Detail. Gingen seine Nachforschungen zu nahe an den Turm heran, wurden sie beendet. Das war ihm klar geworden und er schwieg dazu.

The life of the pirates eluded all official documentation. There were only rumors, songs, and threats to undisciplined members of the community that related to the pirates. Secretly, however, they were subject to the same surveillance as all living things and machines (and also most plants), so that the scientists in the tower knew a lot about the pirates. Even more than most pirates themselves knew about their "way". They were not homogeneous, but very diverse. What they had in common was falling out of the constant colonization of a planet or a space station and they were also not among the state-recognized nomadic peoples whose purpose and aim was to migrate between the recognized settlements, even if they were frozen for decades. The virtual people were also not among the pirates, although they were actually homeless. But now we come to the positive description of the pirate peoples instead of saying what they are not. There seemed to be a law that every high culture also created a group of people who didn't seem to fit in the system and who became more or less socially striking. The systems responded in five different ways, four of which ultimately created pirate peoples. The exception was the defensive systems, which "simply" punish deviant behavior with death (not always through direct physical death). The pressure to adapt in these systems was enormous and it also prevented holistic human-cultural development. The attractiveness of these rigid systems was low for their own population (which therefore shrank more) and also for immigration, so that they had to become increasingly impoverished. The less rigid systems were now divided into four subgroups. There was the religious, forgiving tendency and the market economy-agnostic tendency, each in the emotional and rational form. There were no other trends. The emotional groups, which basically perceive everything religiously forgiving, tried to bind the people who later became pirates to themselves through affection, integration, and devotion. And this made it all the easier to fall victim to looting, lying, looting, lying again, looting and sometimes even devastating blows. Of these cultures, only scattered families who boarded their ships to fly into space survived. These then gathered in many places on other planets and stations and were much more careful there on the one hand and on the other hand they no longer trusted their own religion. The rational groups among the forgiving cultures, on the other hand, could handle the pirates very well. They understood the pirates' destructive tendency and responded with military force. They fought the toughest battles and protracted wars of annihilation and wear and tear that space has ever seen. They took their slaves and children from the pirates and tried to get them back on the right track. If they failed, they killed the slaves and children. They were the ones who welcomed the flare of an EMP sun with their songs and entered the sinking of every pirate settlement as a holiday on their calendar. People in cultures with a market-economy-agnostic tendency liked to form coalitions with the pirate peoples who had achieved a certain minimum organization. The emotional cultures did this out of fear of war and out of love for all people who were worth being loved. They were almost always destroyed once the pirates found a way to win their hearts and uncover their weaknesses. The rational market economists, on the other hand, only formed pacts with the pirates at the very beginning of their contact and went to the war of annihilation as quickly as they could. The pirates didn't like each other. Their contacts with one another were severely hampered by the armed conflicts, EMP suns, internal disputes, catastrophes and their internal instability. There were always loose alliances that were more of a non-aggression pact so that you could loot in peace. But with the death of individual clan leaders, these alliances fell apart again and death was their constant companion. The pirate peoples had in common that they consisted of 90% battle-tested men, 5% battle-tested women and 5% slaves and other human persons that had been collected over time. They only had their own children if female slaves lived long enough to carry viable children under the adverse conditions of high radiation. Most pirates were sterile due to the radiation in space and the EMP waves to which they were repeatedly exposed. Was life too ...

Život pirátů unikl veškeré oficiální dokumentaci. Existovaly pouze zvěsti, písně a hrozby nedisciplinovaným členům komunity, které se týkaly pirátů. Tajně však podléhaly stejnému dohledu jako všechny živé věci a stroje (a také většina rostlin), takže vědci věže věděli o pirátech hodně. Více než většina pirátů sama o své „cestě“ věděla. Nebyli homogenní, ale velmi různorodí. Společně měli vypadnout z neustálé kolonizace planety nebo vesmírné stanice a nebyli také mezi státem uznávanými nomádskými národy, jejichž účelem a cílem bylo migrovat mezi uznávanými osadami, i když byly po celá desetiletí zmraženy. Virtuální lidé také nebyli mezi piráty, ačkoli byli ve skutečnosti bezdomovci. Nyní však přicházíme k pozitivnímu popisu pirátských národů místo toho, abychom řekli, co nejsou. Zdálo se, že existuje zákon, že každá vysoká kultura také vytvořila skupinu lidí, kteří, jak se zdá, nezapadají do systému a kteří se více či méně společensky stávkují. Systémy reagovaly pěti různými způsoby, z nichž čtyři nakonec vytvořily pirátské národy. Výjimkou byly obranné systémy, které „jednoduše“ trestají deviantní chování smrtí (ne vždy přímou fyzickou smrtí). Tlak na adaptaci v těchto systémech byl obrovský a také bránil holistickému lidsko-kulturnímu rozvoji. Atraktivita těchto rigidních systémů byla nízká pro jejich vlastní obyvatelstvo (které se proto více snížilo) a také pro imigraci, takže se museli stále více zbídačovat. Méně rigidní systémy byly nyní rozděleny do čtyř podskupin. Existovala náboženská, odpouštějící tendence a tendence tržní ekonomiky - agnostika, každá v emoční a racionální formě. Žádné další trendy nebyly. Emocionální skupiny, které v podstatě vnímají vše nábožensky odpouštějící, se snažily svázat lidi, kteří se později stali piráty, prostřednictvím náklonnosti, integrace a oddanosti. A díky tomu bylo snazší stát se obětí rabování, lhaní, rabování, opětného lhaní, rabování a někdy dokonce ničivých úderů. Z těchto kultur přežily pouze rozptýlené rodiny, které nastoupily na své lodě, aby létaly do vesmíru. Ti se poté shromáždili na mnoha místech na jiných planetách a stanicích a byli tam na jedné straně mnohem opatrnější a na druhé straně už nedůvěřovali svému vlastnímu náboženství. Na druhé straně racionální skupiny mezi odpouštějícími kulturami dokázaly s piráty velmi dobře zacházet. Pochopili ničivou tendenci pirátů a reagovali vojenskou silou. Bojovali s nejtěžšími bitvami a zdlouhavými válkami ničení a opotřebení, jaké vesmír kdy viděl. Vzali své otroky a děti z pirátů a pokusili se je dostat zpět na správnou cestu. Pokud selžou, zabili otroky a děti. Byli to ti, kdo svými písněmi přivítali záblesk slunce EMP a vstoupili do potopení každé pirátské osady jako svátek v kalendáři. Lidé v kulturách s tržně ekonomickou agnostickou tendencí rádi tvořili koalice s pirátskými národy, kteří dosáhli určité minimální organizace. Emocionální kultury to dělaly ze strachu z války a z lásky pro všechny lidi, kteří byli hodni milovat. Jakmile piráti našli způsob, jak získat jejich srdce a odhalit jejich slabosti, byli téměř vždy zničeni. Racionální tržní ekonomové naproti tomu s piráty utvářeli dohody pouze na samém začátku jejich kontaktu a šli do války ničení tak rychle, jak jen mohli. Piráti se navzájem nelíbili. Jejich vzájemné kontakty byly vážně narušeny ozbrojenými konflikty, sluncem EMP, vnitřními spory, katastrofami a jejich vnitřní nestabilitou. Vždy existovaly volné spojenectví, které byly spíš neagresivním paktem, takže jste mohli kořist v míru. Se smrtí jednotlivých vůdců klanu se však tato aliance znovu rozpadla a smrt byla jejich stálým společníkem. Pirátští lidé měli společné to, že se skládali z 90% bitevně testovaných mužů, 5% bitevně testovaných žen a 5% otroků a dalších lidských osob, které byly shromážděny v průběhu času. Měli své vlastní děti pouze tehdy, pokud otrokyně žily dostatečně dlouho, aby mohly přenášet životaschopné děti v nepříznivých podmínkách vysokého záření. Většina pirátů byla sterilní kvůli záření v prostoru a vlnám EMP, kterým byli opakovaně vystaveni. Byl to také život ...